100 Jahre Paul Flora

Karten kaufen

Karikaturmuseum Krems Karikaturmuseum Krems

Von bitterbös bis augenzwinkernd

Umfassende Retrospektive
Zum 100. Geburtstag von Paul Flora (1922 – 2009) widmen das Karikaturmuseum Krems und die Nachlassverwaltung von Paul Flora dem Zeichner, Karikaturisten und Illustrator eine umfangreiche Werkschau. Paul Flora zählt zu den herausragenden europäischen Zeichner*innen des 20. Jahrhunderts. In seinen Bildern schuf der gebürtige Tiroler fantasievolle Landschaften mit eigenwilligen Architekturen. Geister und Harlekins, Marionetten, verwurzelte Tiroler und venezianische Pestdoktoren bevölkern seine geheimnisvollen Bildwelten.

Von Paul Floras Beziehung zur Karikatur
Bilder aus Paul Floras Zusammenarbeit mit der Wochenzeitung DIE ZEIT, etwa „Der Präsident auf der Erbse" und „Österreichs Uhren gehen gar nicht", loten in der Ausstellung die besondere Beziehung des Zeichners zur Karikatur aus. Als Karikaturist sah sich der Künstler zwar nicht, dennoch prägte er mit seinen über 3.000 Bildern für DIE ZEIT Generationen an Zeichner*innen. In der Ausstellung begegnen Sie genauso bekannten Motiven wie der immer wieder zu Papier gebrachten Lagunenstadt Venedig und den zahlreichen Raben-Darstellungen. Mit satirischen Geschichten reisen Sie außerdem zu den frühen Schaffensjahren des Zeichners.

Kuratoren: Thomas Seywald, Paul Flora Nachlassvertretung, und Gottfried Gusenbauer, künstlerischer Direktor Karikaturmuseum Krems

 

Erfahren Sie mehr!
Flora hören: Erfahren Sie Wissenswertes zu Paul Flora und den ausgestellten Kunstwerken vom Künstler im O-Ton. Gleich hier hineinhören!

Im Beitrag Paul Flora im Karikaturmuseum Krems lesen Sie Wissenswertes zum österreichischen Zeichner.

 

Wir feiern 100 Jahre Paul Flora! Erfahren Sie mehr zum Programmschwerpunkt von 29. Juni bis 3. Juli im Karikaturmuseum Krems.

Zum Programmschwerpunkt "100 Jahre Paul Flora"

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden