Deix im Karikaturmuseum Krems

Karten kaufen

Karikaturmuseum Krems Karikaturmuseum Krems

Entdecken Sie das "Original" auf vielfältige Weise

Manfred Deix (1949–2016) bleibt unvergessen! Das Enfant terrible der Karikaturszene provozierte, schockierte und rüttelte an gesellschaftlichen Tabus wie selten zuvor ein österreichischer Künstler. Als Multitalent war Deix zugleich Grafiker, Cartoonist, Musiker, Schauspieler und Dichter. Entdecken Sie Deix und seine Kunst auf vielfältige Weise im Karikaturmuseum Krems. Wir wünschen viel Vergnügen auf Ihrer "Tour de Deix"!

Deix im Museum

Deix-Archiv

In immer wieder neuen Zusammenstellungen können Sie im hauseigenen Deix-Archiv den Abgründen und Untiefen der österreichischen Seele nachspüren. Einfach Laden der Archivschränke öffnen, staunen und schmunzeln!

📍 Erdgeschoss, Großer Ausstellungsraum

 

Erfahren Sie mehr zum Deix-Archiv

Deix-Skulpturen

Von "Heinz mit dem Elfenbeinhorn", der "Katzenprinzessin bis hin zum "Japanischen "Katsifuksi": Im Karikaturmuseum Krems sehen Sie zahlreiche geniale Deix-Geschöpfe in Form von Figuren und Skulpturen. Schon gewusst? Die Bronze-Figuren von Herr und Frau Österreicher am Museumsvorplatz sind Deix' einzige Kunst im öffentlichen Raum.

📍 Erdgeschoss, 1. Stock, Museumsvorplatz

Special: Deix' frühe Zeichnungen

Wussten Sie, dass Manfred Deix schon als 11-Jähriger einen wöchentlichen Comic-Strip in der Niederösterreichischen Kirchenzeitung veröffentlichte? Die selten ausgestellten Drucke sehen Sie aktuell in einer Vitrine im 1. Stock des Karikaturmuseum Krems.

📍 1. Stock, 1. Raum

Comic Walk

In den 1980er-Jahren entwarf Manfred Deix für das Musikprojekt "DÖF – Deutsch-Österreichisches Feingefühl" ein humorvolles Plattencover. Einen Entwurf im Großformat finden Sie auf dem Comic Walk gegenüber dem Karikaturmuseum Krems.

📍 Der Comic Walk befindet sich an der gegenüberliegenden Mauer vom Haupteingang des Karikaturmuseum Krems.

100 Jahre Niederösterreich

Als Beitrag zum 100-Jahr-Jubiläum von Niederösterreich präsentieren wir Ihnen stellvertretend für jedes Jahrzehnt eine Karikatur aus den Landessammlungen Niederösterreich. Manfred Deix geht hier stilprägend in die Geschichte ein.

📍 Parcours im Stiegenhaus

Deix und Flora

Gottfried Helnwein, Lukas Resetarits und die Beach Boys zählten zu Deix' Freunden. Auch Paul Flora (1922–2009) und Manfred Deix schätzten sich gegenseitig. In der Ausstellung "100 Jahre Paul Flora" sehen Sie eine Widmung von Deix an den Südtiroler Künstler, die davon zeugt. Spannend ist die eher untypische von Deix mit Grafik und Kreide gezeichnete Arbeit der Zwillingsbrüder Ralf und Rolf neben Floras mit filigranem Strich ausgeführten Arbeiten.

📍 Erdgeschoss, Großer Ausstellungsraum

 

Mehr zu "100 Jahre Paul Flora"

"Rotzbub – Der Deix-Film"

Der erste komplett animierte Kinofilm Österreichs erweckt Deix' unvergleichliche Figuren auf der Leinwand zum Leben. Die Geschichte ist inspiriert von Deix' Jugend. Der Ausnahmekünstler war vor seinem Tod 2016 selbst noch in die Entwicklung des Films eingebunden.

Im Deix-Archiv können Sie die Filmstills in direktem Vergleich mit den originalen Karikaturen betrachten. Das Making-Of zum Film zeigt, wie die Bilder animiert werden und prominente Schauspieler*innen den Charakteren ihre Stimmen leihen.

Tipp: Erfahren Sie im Podcast "Reden wir über Kunst!" von Produzent Josef Aichholzber über die Entstehungsgeschichte von "Rotzbub".

📍 Erdgeschoss, Großer Ausstellungsraum

 

Mehr zu "Rotzbub"

 

 

Noch mehr Deix

Genug gesehen? Deix gibt es auch zu hören! Mit Deix'schem Schmäh erfahren Sie im digitalen Deix-Archiv Spannendes zum jungen, strammen, erotischen und gläubigen Deix. Im Podcast "Reden wir über Kunst!" hören Sie von Produzent Josef Aichholzer außerdem über die Entstehungsgeschichte von "Rotzbub – Der Deix-Film".

Tipp: Das digitale Deix-Archiv können Sie auch in unserer Hörstation im Erdgeschoss, Großer Ausstellungsraum hören.

 

 Podcast    Digitales Deix-Archiv

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden